Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
pialicious

Wie kindersicher sind eure Wohnungen?

so langsam geht es bei uns ja los mit dem Mobilwerden. Es wird bereits fleißigst auf dem Bauch liegend gestrampelt 😍 und bald wird es wohl mit dem ersten Robben losgehen.

Was habt ihr denn unternommen, um die Wohnung richtig kindersicher für eure Krabbelzwergis zu machen? Es gibt ja so viele Sachen, und ich bin mir sicher, dass man nicht alles bracuht. Steckendosensicherungen haben wir schon bei uns installiert.

Speichern Abbrechen
7 Kommentare
2018-06-05T18:50:43Z
  • Dienstag, 05.06.2018 um 20:50 Uhr
Mein kleiner krabbelt jetzt seit 1 Woche und man merkt langsam wo man noch "sicherungen" braucht😅 bis jetzt sind die Steckdosen gesichert, die Ecken am Tisch, das kastl vom Aquarium ist mit einer Sicherung zu...als nächstes kommt ein Treppenschutzgitter und ein Gitter am Fenster da es fast bis zum Boden geht und wir im 1. Stock sind😊
Mal sehen was uns dann noch auffält😅
2018-06-06T10:00:45Z
  • Mittwoch, 06.06.2018 um 12:00 Uhr
Wir haben schleunigst eine Türsicherung am Schrank unter der Küchenspüle angebracht, wo die ganzen Putzmittel lagern. Dann haben wir noch Kommoden und Regale, die evtl. leicht kippen können, mit einem zusätzlichen Haken an der Wand befestigt. Im Badezimmer haben wir alles was gefährlich ist (Fön, Medikamente etc. im Schrank verstaut. Bis jetzt ist bei uns noch nichts schlimmes passiert😅 Und hoffentlich bleibt das auch so!!
2018-06-06T14:55:19Z
  • Mittwoch, 06.06.2018 um 16:55 Uhr
Regale an den Wänden befestigen und schwere Dinge, die rausfallen können, wegnehmen. Der Sohn einer Freundin hat sich mit einer massiven Glasvasen den Fuss verletzt.
2018-06-11T13:42:44Z
  • Montag, 11.06.2018 um 15:42 Uhr
Mein Zwerg ist 11 Monate alt. Bei uns gibt es nur Schranksicherungen, Steckdosensicherungen und das Wort "Nein". 😂
Ist zwar manchmal anstrengend, aber nach ein paar Tagen wurden meine Bücherregale, die an der Wand befestigt sind, uninteressant, weil wir nein sagen und ihn wegholen, wenn er nach der dritten Ansage noch immer weiter macht. Jetzt räumt er nur noch selten ein Buch raus.
Die Faszination Fernseher, Receiver und Kabel in allen Formen bleibt wohl bestehen. Da kommt man dann auch mal ins Laufgitter, wenn man immer wieder dran will. 😉

Mein Schwager hat damals vor sämtliche Geräte Plexiglas-Scheiben gesetzt, damit sein Sohn nicht dran kommt. Schön, wenn das Kind dann zuhause nirgendwo dran kommt und sich dort gefühlt benimmt, aber woanders am Rad dreht (teilweise im wahrsten Sinne des Wortes) und nur auf dem Schoß sitzen kann, weil es sonst an alles dran geht, weil es das zuhause nicht kann/darf. 😜
2018-06-13T07:37:11Z
  • Mittwoch, 13.06.2018 um 09:37 Uhr
Lustig, darüber habe ich noch nie nachgedacht@mami-mit-Zwerg, aber du hast natürlich Recht. Nur zuhause die Sachen sichern reicht nicht aus, die Zwerge müssen lernen, das es gefährliche Dinge, wie Strom, Messer, Feuer oder ähnliches gibt. was mir zum Sichern noch einfällt, sind die Herdplatten. Also so ein Schutzgitter, wenn die Kinder stehen können und an die Töpfe langen.
2018-06-15T10:04:18Z
  • Freitag, 15.06.2018 um 12:04 Uhr
Mein Sohn ist jetzt 2,5 und hat mit Sicherung vor den Schränken in denen Putzmittel steht und Kantenschutz am Couchtisch alles super überstanden. Steckdosenschutz haben wir schon bei der Renovierung mit integrieren lassen, das brauchen wir also auch nicht extra. Allerdings haben wir da trotzdem auch „nein“ gesagt, auch wenn hier zu Hause nichts passieren konnte. Ich habe mit der Zeit ein bisschen umgeräumt, die zerbrechlichen und/oder gefährlichen Dinge sind jetzt einfach in den oberen Schränken und was unten drin ist räume ich eben wieder ein. War aber auch nicht lange interessant. Die Zeit und das Kind zeigen schon, wo was getan werden muss. Ein guter Tipp vielleicht: leg dich mal auf den Boden und gucke, was da so an Gefahren lauert. Alles drüber ist noch uninteressant und kommt nach und nach erst dran, wenn gelaufen und gewachsen wird.
2018-06-18T08:40:44Z
  • Montag, 18.06.2018 um 10:40 Uhr
Danke euch für eure tollen Tipps! Es stimmt, dass man sich nicht nur auf eine kindersichere Ausstattung verlassen kann. Konsequentes Einschreiten ist genauso wichtig. Ich bin mal gespannt, wie es bei uns weiter laufen wird. Momentan sind CD-Hüllen ein großes, spannendes Thema bei Emi.

Dateianhänge
    😄