Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
ViolettLove

Kita sagt mein Kind braucht Urlaub

Hallo zusammen,

ich bin gerade in einer etwas prekären Lage. Und zwar hat eine Erzieherin aus unserer Kita mir neulich mitgeteilt, dass mein Sohn sich wohl schlecht benimmt und dringend Urlaub braucht. Früher haben sie ihn immer gelobt und gesagt, wie vorbidlich er ist und jetzt plötzlich das. Ich konnte diese Aussage erst gar nicht ernst nehmen, weil mein Sohn doch kein Erwachsener ist, der sich einfach mal Urlaub nehmen kann, wenn er merkt, er ist gerade überfordert und braucht mal eine Pause. Ich glaube eher, dass die Erzieherin einfach gerade überfordert ist und mal Urlaubt braucht und das auf meinen Sohn abschiebt, der gerade einfach in einer sehr aktive Phase ist und daher schon mal anstrengend sein kann. So sind Kinder aber halt nun mal. Wollte das der Erzieherin aber nicht so direkt ins Gesicht sagen. Schließlich ist es heutzutage  ja gar nicht so leicht in eine gute Kita reinzukommen und man will es sich dann ja auch nicht mehr verscherzen. 

Was denkt ihr was ich tun soll? Soll ich das Thema nochmal ansprechen oder meinen Sohn vielleicht wirklich für ein paar Tage aus der Kita nehmen? Mein Freund und ich könne leider gerade beide keinen Urlaib nehmen. Ich arbeite aber nur halbtags und könnte zum Beispiel meine Mutter bitten, solange auf den Kleinen aufzupassen.  
Speichern Abbrechen
5 Kommentare
2018-07-30T14:22:37Z
  • Montag, 30.07.2018 um 16:22 Uhr
Sowas habe ich ja noch nie gehört! Wie soll denn das gehen. Du kannst doch nicht bei der Arbeit sagen, sorry, mein Kind braucht Urlaub, ich bin dann mal weg.
2018-07-31T13:13:40Z
  • Dienstag, 31.07.2018 um 15:13 Uhr
Das ist ja wirklich krass! Geht meiner Meinung nach gar nicht. Das ist ja ihr Job. Ich finde es schon ok, dass sie das dir gegenüber äußern. Aber sie müssen ja auch wissen, dass man nicht einfach so das Kind für 1-2 Wochen rausnehmen kann. Wäre ja schön, wenn ihnen da noch andere Lösungen einfallen würden, wie man das Kind im Kitaalltag ein bisschen aus dem Getose herausholen kann. Seltsam. Ich würde ganz klar sagen, dass es euch nicht möglich ist Urlaub zu nehmen und sie fragen, ob sie noch andere Ideen hat.
2018-08-01T13:08:13Z
  • Mittwoch, 01.08.2018 um 15:08 Uhr
Habe nochmal mit meinem Freund und auch meinen Eltern darüber gesprochen und sie sehen es genau so. Dann werden wir das Thema in der Kita wohl nochmal ansprechen!


2018-08-03T10:08:14Z
  • Freitag, 03.08.2018 um 12:08 Uhr

Hallo,

ich lese deinen Beitrag jetzt erst und bin etwas geschockt. 

Ihr seit mit seiner Bezugsperson eine "Erziehungspartnerschaft" eingegangen. Das bedeutet das  sich Ihr  und Erzieher/in füreinander öffnen, ihre Erziehungsvorstellungen austauschen und zum Wohl der ihnen anvertrauten Kind kooperieren. Sie erkennen die Bedeutung der jeweils anderen Lebenswelt für das Kind an und teilen ihre gemeinsame Verantwortung für die Erziehung des Kindes.


Ich finde Sie sollte dir eine Alternative anbieten. Es kann aber auch sein, dass dein Sohn im Moment ein Phase hat, wo er sich in der Kita langweilt und somit seine grenzen testet und ihr das etwas zu anstrengend ist. Es gibt so viele Möglichkeiten und Vermutungen, am besten du sprichst mit Ihr noch mal und legst Ihr deinen Standpunkt dar. Wird bei euch in der Kita keine Bildungsdokumentation gemacht?

Die sagt dir und der Erzieherin wie der aktuelle Stand ist.

2018-08-03T13:04:35Z
  • Freitag, 03.08.2018 um 15:04 Uhr
Das ist ein guter Punkt, da hatte ich noch gar nicht dran gedacht. Es gibt auf jeden Fall eine Dokumentation und ich glaube sogar spezielle beobachtungsprotokolle für die Kita. Das sollten wir auf jeden Fall ansprechen und wenn wir uns dem Thema nochmal annehmen. 

Dateianhänge
    😄