Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
Tipps vom Physiocoach Meike

HANDLING: So wickelst du dein Kind von Anfang an richtig!

Beim häufigen Wechseln der Windeln kannst du deinem Kind durch gutes Handling wichtige Impulse für seine Bewegungsentwicklung vermitteln.
Ein sehr kleines Baby braucht viel Zeit und langsame Bewegungsfolgen beim Handling. Im Laufe der Zeit kann dein Baby in der Handlingsbewegung immer mehr mithelfen. Das korrekte Wickeln sowie das Hochnehmen und Ablegen zeigt deinem Baby wie das Drehen zu beiden Seiten funktioniert!!

Und so wickelst du korrekt:
Lege dein Kind auf den Rücken und löse beide Windelstreifen. Dann ergreife mit deiner linken Hand das linke Beinchen deines Kindes (s. Foto 1), beuge es an und drehe es auf seine komplette rechte Seite. Jetzt kannst du die Windel mit der freien Hand (rechts) unter dem Kind einschlagen. Drehe dein Kind nun langsam über die eingeschlagene Windel zurück auf den Rücken, ergreife mit deiner rechten Hand das rechte Beinchen und führe die gleichen Bewegungen wie auf der anderen Seite (auf seine linke Seite) durch. Nun ist die gebrauchte Windel frei und kann gefaltet und entfernt werden. Mit dem „korrekten Pflegegriff“ säuberst du nun die Babyhaut und legst eine neue Windel an.

Die korrekte Handlingsbewegung

Durch die korrekte Handlingsbewegung von dir zu beiden Seiten, erlernt dein Baby das Drehen links/rechts (ab ca. 6.Monat dann aktiv möglich!) und nimmt beide Körperhälften dadurch wahr.

Korrekter Pflegegriff

Der „korrekter Pflegegriff“: gelingt dir indem du nur ein Beinchen anfasst, so kannst du die Pflegeschritte ausführen und die empfindlichen Hüftgelenke bleiben geschont!

Falscher Griff

FALSCH!!! Luxationsgefahr der Hüften (vor allem in den ersten vier Monaten, aufgrund der unreifen Hüftgelenksanlage)! Durch das Hochziehen an den Füßen werden mehrere Gelenke und Bänder immer wieder belastet!

Achtung: Sturzgefahr auf dem Wickeltisch!!
Lasse dein Kind niemals unbeobachtet! Schon Neugeborene können sich manchmal mit den Füßchen abstoßen oder über die Wickelunterlage schieben.

Tipp: Wickeln klappt auch auf dem Boden oder mit einer Unterlage auf deinem Schoß!

Hinweis: Ab ca. 8. Lebensmonat ist die Rückenlage bei den Babys „out“ und das Wickeln muss dann schneller, mit mehr Entertainment deinerseits (Spiele oder Reime/Gesang) oder zügiger durch das Anbringen eines Windelhöschens ablaufen.

Toi-toi-toi beim Windeln! Eure Meike

Hier geht es zupassenden Themen:

Speichern Abbrechen
Hat Dir dieser Beitrag geholfen?
  • Ja
  • Nein
8 hilft diese Antwort
Schreibe einen Kommentar

Dateianhänge
    😄