Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
Nadine410

Wie setze ich abends die Flasche ab?

Hallo,
Mein 16 Monate alter Sohn möchte abends nach wie vor noch seine Flasche zum Einschlafen.
Wie kann ich ihm das abgewöhnen?
Habe schon alles mögliche wie ihm zum Einschlafen Tee geben und mit ihm Kuscheln usw. probiert leider ohne Erfolg.
Und das er sich in den Schlaf schreit möchte ich nicht.
Ist ja auch keine Lösung.
Speichern Abbrechen
10 Kommentare
2018-02-14T15:18:45Z
  • Mittwoch, 14.02.2018 um 16:18 Uhr
Hallo Nadine410, was ist denn in der Flasche drin? Milch? Ich kenne das Problem von meinen Kindern. Ich würde einfach versuchen, die Milch immer mehr mit Wasser zu verdünnen, irgendwann ist dann mehr Wasser als Milch drin, und dann akzeptiert er vielleicht auch Wasser. LG
2018-02-14T19:55:29Z
  • Mittwoch, 14.02.2018 um 20:55 Uhr
Nein. In den Schlaf schreien ist auch keine Lösung. Aber meiner Erfahrung nach ist der Spuk am dritten Abend vorbei. Und bis dahin kannst Du ihn ja trösten beim Einschlafen. Ist ja auch nachvollziehbar, dass er traurig darüber ist. Bei der Schnullerentwöhnung ist es dann ja nicht anders. 
2018-02-14T20:17:26Z
  • Mittwoch, 14.02.2018 um 21:17 Uhr
Ja in der Flasche ist Milch drin. Heute war ich schon mal froh dass er nur 150 ml noch zum Einschlafen brauchte.

Ja mit dem Wasser verdünnen hab ich nachts probiert hat funktioniert. Nur abends hat es bis jetzt nicht geklappt obwohl er eigentlich genug isst.
2018-02-15T08:35:42Z
  • Donnerstag, 15.02.2018 um 09:35 Uhr
Hunger hat er sicher nicht. Das schmeckt einfach nicht so gut, mit Wasser. Ich habe das damals wirklich ganz langsam Schritt für Schritt gemacht. Meine Tochter nahm nämlich keinen Schnuller und brauchte deshalb die Flasche zum EInschlafen. 
2018-02-15T09:17:39Z
  • Donnerstag, 15.02.2018 um 10:17 Uhr
Vielen Dank.
Ja das glaube ich auch dass er keinen Hunger hat.
Ja er nimmt auch nur bedingt den Schnuller. Abends zum Einschlafen sehr selten.

Ich hab mir überlegt dass ich es erst Mal mit Flasche absetzen lasse für paar Wochen und dann nochmal anfange. Ich weiß aber nicht ob dass der richtige Weg ist. Aber vielleicht auch eine Alternative wenn er noch nicht dazu bereit ist.
2018-02-15T09:20:20Z
  • Donnerstag, 15.02.2018 um 10:20 Uhr
Findest du es denn "schlimm", dass er noch seine Flasche haben möchte?
Ich kenne ganz viele Kinder, die noch lange ihre Gute-Nacht-Flasche haben wollen. 

Klar macht man sich als Mama immer Gedanken, ob man die Kinder das jetzt wirklich noch brauchen, aber manchmal regelt sich das mit der Zeit ganz von alleine.

Unsrer hat z.B. recht früh gar keine Flasche mehr haben wollen (da war er noch nichtmal 12 Monate alt), da habe ich mir auch total den Kopf gemacht, da man ja immer sagt, dass die Kinder bis 12 Monate noch eine Milchmahlzeit bekommen sollen.

2018-02-15T09:53:36Z
  • Donnerstag, 15.02.2018 um 10:53 Uhr
Die Flasche ist weniger das Problem als die Zähne. Für die ist Milch nach dem Zähneputzen nicht so gut, weil der Milchzucker die Zähne angreift. 
2018-02-15T10:48:39Z
  • Donnerstag, 15.02.2018 um 11:48 Uhr
Ich persönlich finde es nicht schlimm dass er die Flasche abends immer noch braucht.

Ich hab mir auch immer gesagt vielleicht will er die Milch auch irgendwann nicht mehr von allein.

Aber man hört ja immer auch auf andere. Meine Schwägerin deren Sohn ist 22 Monate alt und sie sagt immer dass sie die Flasche schon im 16. Monat abgesetzt hat.

Ich sag mir dann immer dafür kann mein Sohn andere Sachen. Er konnte recht früh laufen und sprechen.

Mir geht immer das Vergleichen total auf den Keks weil jedes Kind ist ja anders.

Nur weil er mein erstes Kind ist mache ich mir darüber Gedanken wann der bestmögliche Zeitpunkt ist. Aber denke mal dafür gibt es keinen bestmöglichen Zeitpunkt.

Mein Mann sagt immer lass die Leute reden. Wir werden schon alles richtig machen.

Wegen Zahnproblem mache ich mir auch Gedanken wobei hierzu aber der Arzt sagt es ist alles ok.
2018-02-15T11:07:24Z
  • Donnerstag, 15.02.2018 um 12:07 Uhr
Das ist gar nicht schlimm. Und jedes Kind ist anders, lass dich da von niemandem unter Druck setzen! Und jedes Kind hat seine eigenen Bedürfnisse und auch seine eigenen Zeitpunkte, zu denen es Bedürfnisse aufgibt. Das einzige was aus meiner Sicht gegen diese Flasche sprechen könnte, sind die Zähne und die Milch nach dem Zähneputzen. Aber auch das ist sicher OK, wenn dein Arzt es sagt. Sonst bin ich ganz auf der Seite deines Mannes LG 
2018-02-16T18:47:12Z
  • Freitag, 16.02.2018 um 19:47 Uhr
Vielen Dank für Eure Hilfe.
Was das Absetzen der Flasche angeht werde ich jetzt auf mein Kind hören. Vielleicht will er ja irgendwann nicht mehr von allein.

Auch das Geschwätz von meiner Schwägerin werde ich nicht mehr so Ernst nehmen bzw. Keinen Wert mehr drauf legen. Jedes Kind ist ja anders.

Dateianhänge
    😄