Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
nikko

Erfahrung mit Babywasser?

Heja liebe Mitmamis,


man kann ja im Laden Babywasser kaufen. Das ist jetzt vielleicht eine etwas doof Frage, aber, muss man das? Wenn man merkt, dass das Baby, wenn es heiß ist, zusätzlich zur Muttermilch noch Flüssigkeit benötigt, gibt man ihm dann das?


Speichern Abbrechen
5 Kommentare
2018-06-27T19:43:30Z
  • Mittwoch, 27.06.2018 um 21:43 Uhr
Hallo Nikko, ich kann mich noch daran erinnern, dass wir diese Diskussion mal in unserer Pekip Runde hatten (meine Tochter ist inzwischen 2 Jahre alt, ist im März 2016 geboren, so dass ich auch im Sommer damals gestillt habe). Jedenfalls war da die klare Meinung, dass Babys, die ausschließlich Muttermilch bekommen, keine zusätzliche Flüssigkeit (Wasser) benötigen. Eine Mami aus meiner Runde hat ihrer Maus (damals 4 Monate) trotzdem eine Flasche mit abgekochtem Leitungswasser (kein Babywasser!) angeboten und sie hat auch kleine Mengen getrunken. Ich habe es bei meiner Tochter daraufhin mal ausprobiert, aber sie wusste überhaupt nicht, was sie damit machen soll. Angeblich verändert sich auch die Muttermilch etwas und lässt sich dem „Bedarf“ des Kindes an. Wenn auf also merkst, dass Dein Kind häufiger Durst hat, einfach häufiger anlegen. Sobald Du Beikost gibst, sollte man aber damit anfangen, immer wieder kleine Mengen Wasser anzubieten, damit sich die Mäuse daran gewöhnen.
2018-06-28T06:52:44Z
  • Donnerstag, 28.06.2018 um 08:52 Uhr
Also in der Regel brauchen Babys, die Milch oder Mumilch trinken keine zusätzliche Flüssigkeit, Das wird erst wichtig, wenn man auf feste Nahrung umstellt. Und auch dann enthalten die Breie ja recht viel Flüssigkeit. Solange das Kind nicht fiebert. sollte das auch ohne zusätzliches Wasser funktionieren.  
2018-06-28T11:44:55Z
  • Donnerstag, 28.06.2018 um 13:44 Uhr
Hey, vielen lieben Dank für eure Kommis! Das ist schon einmal gut diese Erfahrungsberichte zu lesen. Ich war auch etwas skeptisch, was das Babywasser anbelangt.

Aber wie ist es denn z.B. bei der Breizubereitung? Ich meine jetzt nicht den Gemüsebrei, da das Wasser da sowieso gekocht wird, sondern diese Getreidebreis, die man lediglich nur mit Wasser anrühren muss. Nimmt man dafür dann dieses Babywasser?

Ansonsten müsste man ja beispielsweise erst das Leitungswasser abkochen und dann auf die richtige Temperatur runterkühlen lassen bis man den Brei anrühren kann?

Entschuldigt bitte, ich komme mir wirklich komplett ahnungslos vor

2018-06-28T11:57:46Z
  • Donnerstag, 28.06.2018 um 13:57 Uhr
Normalerweise rührt man die Getreidebreis auch mit abgekochtem Leitungswasser an, weil sie ja auch etwas warm sein sollen. Das ist aber je nach Brei unterschiedlich und steht immer hinten auf der Packung. Aus den meisten Getreidebreis kannst Du auch entweder einen Milchbrei (angerührt mit Milchpulver) oder einen milchfreien Brei machen. Um es mal auf den Punkt zu bringen: Babywasser ist eigentlich eine ziemlich sinnfreie Geschichte. Wenn Du unterwegs mal einen Brei zubereiten möchtest und kein abgekochtes Wasser hast, kannst aus auch normales Mineralwasser ohne Kohlensäure nehmen. Auf vielen Mineralwassersorten steht auch drauf, dass sie zur Zubereitung von Babynahrung geeignet sind
2018-06-29T07:25:54Z
  • Freitag, 29.06.2018 um 09:25 Uhr
Ah, ok, das ist ja interessant. Mineralwasser ist natürlich unterwegs viel praktischer als abgekochtes Wasser. Ich wusste aber buslang nicht, dass es extra Baby-geeignetes gibt.

Dateianhänge
    😄