Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
Tipps vom Hebammennetzwerk

Tipps zur Körperpflege Teil 3

Einige Körperteile des Babys reinigen sich selbst. Dazu gehören Ohren, daher keine Wattestäbchen benutzen. Die Nase reinigt sich durch Niesen. Verkrustete Nasenlöcher können mit einem Tropfen steriler Kochsalzlösung (aus der Apotheke) oder einem Tropfen Muttermilch in die Nase gelöst werden. Den Rest erledigt das Kind durch Niesen.
Die Pflegeprodukte kommen erst zum Einsatz bei Hautreizungen, die nach Reinigung mit Wasser nicht verschwinden. Wichtig ist darauf zu achten, dass die Pflegeprodukte kein Erdöl und kein Paraffinum enthalten, weil diese Hautporen verstopfen können. Welche hier geeignet sind, kann die betreuende Hebamme individuell nach Erscheinungsbild der Hautreizung empfehlen. Auch sollten nicht verschiedene Pflegeprodukte gleichzeitig genutzt werden. Ein Pflegeprodukt erst 1-3 Tage einsetzen und die Wirkung beobachten. Bei einer Besserung bei dem gleichen Produkt belassen, bis die Haut verheilt ist. Und wenn die gleiche Hautreizung nochmal auftreten sollte, wieder zur selben Pflege greifen. Was bereits geholfen hat, wird mit großer Wahrscheinlichkeit wieder zur Heilung beitragen. Bei großflächigen Hautdefekten oder wenn eine Besserung ausbleibt, immer einen Kinderarzt zu Rate ziehen.

 

Speichern Abbrechen
Hat Dir dieser Beitrag geholfen?
  • Ja
  • Nein
13 hilft diese Antwort
2 Kommentare
2018-03-12T18:21:35Z
  • Montag, 12.03.2018 um 19:21 Uhr
Hallo, ich habe noch eine Frage, wie reinige ich denn den Nabel?
2018-03-13T13:06:30Z
  • Dienstag, 13.03.2018 um 14:06 Uhr
Hallo Bine,

die ersten Tage nach der Geburt kümmert sich die Hebamme um den Nabel, zunächst einmal, bis er abfällt. Danach wird es aus dem Nabel noch etwas bluten (minimal) und auch da wird die hebamme erklären, wie die Eltern damit umgehen sollen. Danach reinigt sich der nabel, wenn das Baby gebadet wird. Sollte sich dennoch dort einmal ein "Fussel" finden, kannst du ihn evtl. mit einem Kosmetiktuch entfernen. Du darfst auch ein "Babywattestäbchen", das sind die, die vorne dicker sind, dazu benutzen. Mache ihn unter Wasser feucht und halte ihn waagerecht, dann spreizt du etwas den Nabel und reibst oberflächllich den Nabel ab. Auf keinen Fall senkrecht mit dem Wattestäbchen in den Nabel! Der Nabel ist sehr empfindlich, das kennen wir auch von uns selbst, und eine ständige große Reinigung ist dort gar nicht notwendig.

Herzliche Grüße Hebamme Britta

Dateianhänge
    😄