Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
4Herzen_1Schlag

Test: Puky Laufrad LR M Plus

Wir durften das Puky Laufrad LR M Plus testen👐


Daten & Empfehlungen vom Hersteller:

Das Laufrad ist empfohlen ab 2 Jahre und ab einer Körpergrösse von 85 cm. Die Schrittlänge sollte 30 cm betragen.

Das Laufrad hat ein Gewicht von 3,7 kg.


Ausstattung:

Das angegebene Laufrad wurde mit folgender Sonderausstattung geliefert:

-Spielglocke

-Seitenständer

-Schutzbleche

Des Weiteren enthalten:

Typisch Puky: Rahmen mit tiefen Einstief und Trittbrett

-Spezieller Laufradsattel

-Hochwertige Softreifen

-Stoßfeste Pulverlackierung

-Räder und Lenkung sind kugelgelagert

-Hochwertige Schaumreifen (215 x 50)

-Sattel und Lenker höhenverstellbar 

-Sicherheitslenker


Aufbau:

Der Aufbau war sehr einfach. Selbst für mich als Frau, die handwerklich eher zwei linke Hände hat, ein Klacks. Die Ausrichtung war mit Hilfe meiner Tochter ebenfalls kein Problem.


Inbetriebnahme:

Das Gewicht und die Größe fiel mir sofort auf! Es ist super handlich und sehr leicht. Das machte sich vor allem sehr bemerkbar, wenn man das Laufrad heben oder ein Stück tragen musste.

Die Schutzbleche haben uns vor so einigen "extra Umziehaktionen" bei schlechten Wetter bewahrt.

Und auch der Seitenständer ist ein tolles Extra, welches wir uns nicht mehr wegdenken möchten.


Fazit:

Meine Tochter ist 3 Jahre alt und war von Anfang an von ihrem fliederfarbenen Laufrad begeistert. Mittlerweile wird dieses überall mit hingenommen. Selbst für den 3-Minuten-Weg zur Kita darf ihr geliebtes Laufrad nicht fehlen. Ich selber möchte dieses Laufrad auch nicht mehr missen, wenn ich die Freude in den Augen meiner Tochter sehe!


Als Zweifachmama kann ich Puky nur empfehlen! Schon bei meinem ersten Kind haben uns die Puky Fahrgeräte nicht enttäuscht. Und auch bei dem jetzigen Laufrad für meine Tochter sind wir mal wieder begeistert, was für eine tolle Qualität hinter dem Namen steht.


Wer sich jetzt immer noch die Frage stellt, ob ein Laufrad außer Spass an der Freude Sinn macht und warum Puky so empfehlenswert ist, den kann ich nur folgendes aus Erfahrung mitteilen:


Mein Sohn konnte durch das Laufrad ruckizucki Fahrrad fahren OHNE Stützräder. Denn dieses Laufrad trainiert gleichzeitig den Gleichgewichtsinn, was eine super Vorbereitung für das Fahrrad fahren ist. Zudem wurden wir von Puky noch nie enttäuscht, so dass ein anderer Hersteller für uns noch nie in Frage gekommen ist.


👍Daher meine absolute Empfehlung!


Janina & Familie


Produkte

Speichern Abbrechen
4 Kommentare
2018-05-14T06:30:51Z
  • Montag, 14.05.2018 um 08:30 Uhr
Das klingt ja wirklich gut.
2018-05-30T17:45:41Z
  • Mittwoch, 30.05.2018 um 19:45 Uhr
Ich war mit dem Rad nicht 100% zufrieden, es ist schwer und ja, es gibt leichtere, auch wenn Puky das nicht wahrhaben möchte. Und mir stoßen die Kunststofffelgen sauer auf. Und die kurze Nutzungsdauer übdrzeugen mich auch nicht. Wir haben direkt gesechselt, auf eines welches meine Kriterien erfüllt.
Für den Preis allerdings unschlagbar.
2018-05-31T09:57:31Z
  • Donnerstag, 31.05.2018 um 11:57 Uhr
Hallo tohaido, darf ich fragen, welches Laufrad ihr jetzt habt?
2018-05-31T18:42:37Z
  • Donnerstag, 31.05.2018 um 20:42 Uhr
Hallo sabbelnich (der Name xD)

Wir haben uns, nach reichlich belesen, das Islabikes Rothan gekauft. Hat seinen Preis, ja, aber das teuerste von Puky liegt preislich ählich und wäre aber dopplet so schwer vom Gewicht. Für meinen kleinen Renner, DAS Laufrad schlechthin. Leicht, 12,5" Bereifung, Aluspeichenfelgen, Rennradreifen und Felgenbremse hinten. Passt ab einer Innenbeinlänge von 30cm (wie das LRM) ist nur deutlich länger nutzbar (~ 5 Jahre).
Ich bereue den Kauf (Nov. 17) nicht und würde auch weitere Räder dort kaufen.
Lg

Dateianhänge
    😄