Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
Ninolinaaaaa

Maxi Cosi Pebble Babyschale

Hallo ihr Lieben,

mit dem Angebot von gefühlt 30.000 Babyschalen auf dem Markt war ich schlichtweg überfordert. Man hat ja so noch tausend andere Dinge über die man sich den Kopf zerbrechen kann. Deshalb war ich sehr froh, auf die Erfahrung einer engen Freundin zurückgreifen zu können. Sie hat mir die Maxi Cosi Pebble empfohlen. Und damit auch ihr nicht allein dasteht, dachte ich, dass es mal wieder Zeit für einen Erfahrungsbericht wird.
Wir haben uns also nach langem hin und her für die Pebble mit passender Isofix Station entschieden. Die Station (bei uns ist es die FamilyFix geworden, weil wir sie von meinem Bruder geschenkt bekommen haben) steht fest in meinem Auto, dem kleinen, niedlichen Audi A1. Das ist super praktisch, weil mein Flitzer nur ein 3 Türer ist und ich überhaupt keine Lust hätte, mich tagtäglich mit artistischen Meisterleistungen zu verrenken, um die Babyschale mit dem Dreipunktgurt zu fixieren. So ist es ein Klick und die Schale ist fest -prima!
In unserer Familienkutsche (Kombi, 5-Türer) schnallen wir die kleine Maus in der Pebble aber „ganz normal“ mit dem Gurt an. Das klappt auch prima, durch die spezielle Gurtführung an der Schale.
Was mir nicht so gut gefällt, ist, dass die Schale mit 4,1kg so unglaublich schwer ist. ABER! Ich war im BabyOne Markt und hab mir ganz ganz viele andere Modelle zeigen lassen und kann sagen, dass alle vergleichbaren Babyschalen, welche für die Isofixstationen geeignet sind, ungefähr genauso viel wiegen. Der ergonomische Tragegriff hat die Pebble aber noch attraktiver gemacht.
Ich könnte euch jetzt noch ganz viel über das TÜV Zertifikat usw. erzählen, aber da bin ich keine zuverlässige Quelle. Deshalb lest euch lieber die offiziellen Testberichte durch. Die haben mich nämlich am Ende auch überzeugt.
Durch das verstellbare Kopfpolster und die Kopfstütze hab ich auch keine Bedenken, wenn wir in unserer Straße über das Kopfsteinpflaster „rasen“. Und dank dem Keilkissen für Neugeborene haben wir unsere erste Fahrt aus der Klinik mit Bravour gemeistert. Dadurch liegt die Kleine auch ziemlich gerade, was ja von Physiotherapeuten empfohlen wird. Jetzt im Sommer und gerade an den heißen Tagen ist das integrierte Sonnenverdeck ein Traum!
Wie ihr sicher mitbekommen habt -ich bin begeistert! Preis-Leistung stimmt allemal! Wem die Isofix Basisstation zu teuer ist, der kann auch mal online gebraucht schauen. Da werdet ihr sicher fündig.

Für welche Babyschale habt ihr euch entschieden? Und wie sind eure Erfahrungen mit der Pebble?

Alles Liebe
Nina

Produkte

Speichern Abbrechen
Schreibe einen Kommentar

Dateianhänge
    😄