Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
Merlin93

Babyschale oder Reboarder?

Hallöchen, ich erwarte in drei Monaten meinen kleinen Schatz und kann’s kaum noch erwarten )))))) Nun habe ich mich mit dem Thema Babytransport beschäftigt. Wir wohnen auf dem Land und sind deshalb viel mit dem Auto unterwegs. Meine Frage ist nun, ob ich am besten eine Babytrageschale (MaxiCosi?) inklusive Autoadapter kaufe oder gleich in einen Reboarder-Kindersitz investieren sollte? Freu mich auf eure Antworten!! LG Merle

Speichern Abbrechen
7 Kommentare
2017-11-12T14:41:35Z
  • Sonntag, 12.11.2017 um 15:41 Uhr
Was ist denn ein Reboarder? Noch nie gehört!!

2017-11-14T11:01:40Z
  • Dienstag, 14.11.2017 um 12:01 Uhr
Hallo Merle, das ist eine gute Frage, der Vorteil einer Babyschale ist natürlich, dass dein Knirps immer sicher angeschnallt sitzt, auch wenn ihr mit ihm aus dem Auto steigt. Das ist zumindest die ersten paar Monate sehr praktisch (vor allem weil das Kind ruhig weiterschlafen kann und beim herausheben nicht geweckt wird) Das hast du bei einem Reboarder, der ja fest installiert ist, nicht. Dafür gelten ja diese Reboarder als besonders sicher und du hast gleich einen Kindersitz für ca. die ersten 4 Jahre. Das ist wiederum ein Pluspunkt.
 
2017-11-14T11:07:47Z
  • Dienstag, 14.11.2017 um 12:07 Uhr

@rubensmama, das dachte ich mir auch. Der Reboarder ist sicher und länger verwendbar, dafür natürlich auch ziemlich teuer in der Anschaffung ((((( Ich muss da wahrscheinlich noch einmal in mich gehen, bevor ich eine Entscheidung treffe. Ein bisschen Zeit hab ich ja noch @SandraLFS ein Reboarder ist ein rückwärts gerichteter Kindersitz, den man dann aber auch in Fahrtrichtung drehen kann, wenn das Kind alt genug dafür ist. Ich glaube, dass gab es erstmals in Skandinavien, aber jetzt gibt’s die hier auch schon von so geläufigen Marken wie MaxiCosi, Recaro oder Römer.
2017-11-17T13:16:13Z
  • Freitag, 17.11.2017 um 14:16 Uhr
Hmmmm, das ist ja interessant!! Diese Sitze sind bisher vollkommen an mir vorübergegangen. Aber meine drei Mäuse sind ja alle schon ein wenig älter und haben ihre kiddy pros lieben gelernt Für unseren nächsten Engel, werde ich mich dahingehend aber auch nochmal informieren!!!! Man möchte ja schließlich den besten Schutz für die Kleinen!! Liebe Grüße!!
2018-01-31T19:43:25Z
  • Mittwoch, 31.01.2018 um 20:43 Uhr
Hallo Merlin93,

dein Beitrag ist zwar eine Weile her,dennoch möchte ich kurz ein paar Zeilen loswerden
ich finde es großartig,dass du dich mit dem Thema Reboarder befasst.
Dennoch sollte man beachten,dass ein Baby am Besten in der Babyschale aufgehoben ist.
Selbst wenn einige Reboarder als "ab Geburt" nutzbar deklariert werden, sieht man wenn man in's Detail geht,dass er i.d.R. ab 6 Monaten empfohlen wird,mittlerweile nach neuer Norm sogar ab einer gewissen Größe.
Das hat den einfachen Grund weil die Baby's in der Schale eine flachere Position haben und in einem "Sitz" möglichst sitzen können sollten,auch wenn einige Reboarder eine gute Ruheposition bieten,sind sie nicht so flach wie eine Babyschale.
Von daher gilt als grobe Faustregel:
ab ca 6 Monaten wird empfohlenbzw. sobald das Kleinkind einigermaßen selbstständig sitzen kann.
Dazu empfehle ich immer eine Beratung vor Ort (bei BabyOne auch mit VIP Termin möglich).
Denn wie jedes Kind auch,ist auch jeder Kindersitz ganz individuell.
Und ein Testsieger ist nicht auch automatisch der,der am Besten zu meinem Kind passt
Alles Gute und Gruß aus Trier.
Danny
2018-02-04T21:47:04Z
  • Sonntag, 04.02.2018 um 22:47 Uhr
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung! Wir haben uns letztendlich für eine Babyschale mit Basis entschieden
2018-02-05T06:22:26Z
  • Montag, 05.02.2018 um 07:22 Uhr
Großartige Entscheidung
Weiterhin Alles Gute.
Gruß
Danny

Dateianhänge
    😄