Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
windy15

Schwimmflügel oder andere Hilfsmittel zum Schwimmen lernen?

Hallo liebe Community! Jetzt habe ich doch einmal eine Frage. Würdet ihr zum Schwimmen lernen euren Kindern noch Schwimmflügel anziehen, ein Schwimmbrett geben oder lieber gar nichts? Meine kleine Maus ist gerade 5 geworden und ich möchte schon, dass sie so schnell wie möglich lernt zu schwimmen.Wäre echt mega, wenn ich von euch ein paar Tipps bekommen könnte!
Speichern Abbrechen
4 Kommentare
2017-11-09T13:36:45Z
  • Donnerstag, 09.11.2017 um 14:36 Uhr
Selbstverständlich ist es das Beste, wenn Kinder ohne jegliche Hilfsmittel das Schwimmen lernen. Aber in unserer heutigen Welt, haben wir uns so weit vom natürlichen Zustand des Daseins entfernt, dass meist nichts mehr ohne Hilfsmittel geht. Von Schwimmflügeln würde ich aber abraten, gerade bei einer 5jährigen. Vielleicht ein Schwimmbrett? Generell ist ein Schwimmkurs auch immer zu empfehlen.
2017-11-09T13:40:03Z
  • Donnerstag, 09.11.2017 um 14:40 Uhr
Hallo Windy 15

ich geben Julimond recht, dass ein Schwimmkurs sicher das Beste ist. Aber den kann man ja erst machen, wenn die Kinder koordinatorisch dazu in der Lage sind. Also auf keinen Fall vor 3 oder 4 JAhren. Vorher MUSS eine andere Schwimmhilfe her, es sei denn, ihr meidet das Wasser komplett. Da Deine MAus schon 5 ist könntest Du sie aber gut zum Schwimmkurs anmelden. Ich halte von den Schwimmflügeln zum Lernen nicht so viel. Die sind sicher gut, damit den Kindern im Wasser nichts passiert. Aber sie fördern keine normale Schwimmhaltung, weil nur die Arme oben schwimmen und der Rest tief unter Wasser ist. Damit stehen die Kinder geradezu im Wasser! Meine hatten neben einem Schwimmbrett, bei dem man ja recht waagerecht im Wasser liegt so einen Gurt mit Schumstoffteilen um den BAuch. Die kann man dann nach und nach abmachen und am Schluss ist nur noch ein Teil da, das die Kinder hält.

LG und viel Erfolg!
 
2017-11-10T08:08:26Z
  • Freitag, 10.11.2017 um 09:08 Uhr
Hallo windy15,

erst einmal ein Lob an dich, dass du so viel Wert darauf legst, deiner Tochter so früh wie möglich das Schwimmen beizubringen. Ich sehe das bei meinen beiden Großen in der Grundschule. Da gibt’s Kinder die mit 8 oder selbst 10 immer noch nicht schwimmen können, geschweige denn einmal im Schwimmbad waren. Das ist schon traurig. Aber zurück zum Thema, die Vorschläge von Kleeblatt sind sehr gut und ich hätte dem nur noch etwas Kleines hinzuzufügen. Die besten Erfolge beim Schwimmen erzielten wir mit unseren Kindern mit einer herkömmlichen Schwimmnudel. Die kann man den Kindern unter die Arme legen und am Rücken verknoten. Der Vorteil ist, dass Arme und Beine frei beweglich sind und sie schon was machen müssen um vorwärts zu kommen.
Euch viel Spaß beim Lernen!
 
2017-11-10T08:10:41Z
  • Freitag, 10.11.2017 um 09:10 Uhr
claudisky:
(...) die Vorschläge von Kleeblatt sind sehr gut (...)
 

Dankeschön

Dateianhänge
    😄