Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
Christian

Kuscheltier mit Musik im Hintern

Kuscheltiere. Die letzte Bastion analoger Babybespaßung - das war einmal. 
Denn jetzt spielt auch bei Ente, Esel und & Co eine andere Musik. Um genau zu sein, sie erklingt AUS dem Kuscheltier.
Normalerweise würde ich keinen Testbericht für ein Kuscheltier schreiben. Es kuschelt halt. Aber die Chilling Box von Sterntaler ist etwas Neues. 
Ein Kuscheltier mit integriertem Bluetooth-Lautsprecher.

Der kleine Lautsprecher-Würfel macht schon beim Auspacken einen guten Eindruck. Wertig verarbeitet, einfach ein- und auszuschalten, Kopplung mit dem Handy via Bluetooth (mit akustischer Bestätigung) ohne Probleme.

Dann wollte ich den kleinen Würfel in das Kuscheltier stecken. Dazu muss ein kleiner Reißverschluss an der Unterseite geöffnet werden. Das hat nicht funktioniert. Ist ja erstmal eine gute Nachricht, denn dann schafft es auch mein Kleiner nicht, ihn zu öffnen. Habe dann eine Büroklammer zu Hilfe genommen. Damit hat es ohne Probleme funktioniert. Später habe ich eher zufällig noch einmal die Bedienungsanleitung in den Händen gehabt. Da stand tatsächlich drin, eine Büroklammer zu benutzen. Naja, welcher Mann liest schon Bedienungsanleitungen. Erst Recht von einem Kuscheltier   

Also Lautsprecher im Kuscheltier. "Lalelu" mit dem Handy gestartet und ...... es funktioniert. Bin dann mit Handy aus dem Zimmer gegangen. Erst ab ca. 20 Metern ist die Verbindung abgebrochen. Ob das auch vom Telefon abhängig ist, kann ich nicht sagen. Für mich auf jeden Fall völlig ausreichend.
Die Lautstärke ist laut genug. Als Partylautsprecher allerdings ungeeignet. Das macht aber nichts. Im Gegenteil. Sterntaler nennt es "Babygerechte Lautstärken-Begrenzung". Hörschäden sind damit nicht zu erwarten.

Unser Kleiner hat den neuen Bettgenossen direkt ins Herz geschlossen. Wir müssen in Zukunft nur daran denken, VOR dem Waschen des Kuscheltiers, die Box rauszunehmen. 
Super finde ich noch, dass man über einen QR-Code auf der Verpackung direkt in einem Downloadbereich landet. Dort findet man Lieder, Märchen, Hörbücher und Melodien zum runterladen. Kostenfrei! 
Einzige Einschränkung: Kurze Melodien (die nur ein paar Sekunden laufen) müssten irgendwie als Endlosschleife funktionieren. Denn nach 15 Sekunden ist unser Kleiner selten ausreichend beschäftigt oder eingeschlafen. 

Fazit: 
Braucht man die Chilling Box mit Musik im Hintern?
Ich denke eine tolle Alternative, um nicht das Smartphone oder das Tablet neben das Baby zu legen. 
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Musik, Hörbücher, selbst aufgenommene Gute-Nacht-Geschichten, oder Baby Einschlaf-Hilfen (Mutterleibs-Geräusche).

Wertig verarbeitet. Einfache Handhabung.
Von mir beide Daumen hoch.

Produkte

Speichern Abbrechen
5 Kommentare
2019-02-25T23:36:11Z
  • Dienstag, 26.02.2019 um 00:36 Uhr
Sehr Schön zu haben für Ihre Romantisch Kind
2019-02-26T11:31:33Z
  • Dienstag, 26.02.2019 um 12:31 Uhr
Ist der Lautsprecher leise genug? Wäre er für Musik zum Einschlafen geeignet? 
2019-02-26T11:58:56Z
  • Dienstag, 26.02.2019 um 12:58 Uhr
Leise ist kein Problem. 

Zum Einschlafen gut geeignet

2019-03-13T16:20:05Z
  • Mittwoch, 13.03.2019 um 17:20 Uhr
"Kuscheltier mit Musik im Hintern" hihi. Super Beschreibung!
2019-03-14T08:28:44Z
  • Donnerstag, 14.03.2019 um 09:28 Uhr
😬

Dateianhänge
    😄