Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
Tipps vom Physiocoach Meike

Teil 1: Der motorische Weg zum Stehen – „Das Hochziehen“- einschließlich Rückweg

Nachdem Babys das so wichtige Krabbeln erlernt haben dauert es nicht mehr lange (meist ca. 2 - 3 Wochen) und sie versuchen sich selbstständig hoch zu ziehen.
Das geht am einfachsten, wenn sie etwas Sicheres zum Festhalten dazu haben. Denn für das Hochziehen gilt: Die Arme sind erstmal kräftiger in der Entwicklung als die Beine (vor allem die starken Jungs zeigen teilweise richtige „Klimmzüge“- sehr lustige Kraftakte .

„Der Weg ist das Ziel“ in der motorischen Entwicklung:
Je öfter dein Baby das Hochziehen übt, desto variationsreicher werden die Wege dort hoch! Die Hüft- und Beinmuskeln bekommen dadurch das notwendige Training und die Stabilität zum Erlernen des Stehens. Ebenso das tolle Spiel „Gegenstände fallen lassen und wieder aufheben“ aus der Hockstellung kräftigt als Vorübung sehr gut.
 
Der physiologisch beste Weg auf die Füße:

Voraussetzung ist eine gute Fußwahrnehmung in Rückenlage! Vorzeitiges Hinstellen auf die Füßchen (z.B. Gehfrei , Türhopser) bringen Fußwahrnehmungs-und Abrollprobleme mit sich.

Vierfüßler – (Doppel-)Kniestand – Einbeinkniestand – Stand auf beiden Füßen

Vier
 Hier sieht man den Doppelkniestand = gute Beckenstabilität

Zum Üben bietet sich dazu ein altbewährter Laufstall oder ein tiefgestelltes Gitterbettchen sehr gut an, denn daran können sie sich sicher hochziehen und festhalten (auch über Ecken). Aber auch schwere Spielkisten und Wäschekörbe, sowie tiefe Möbelstücke bieten dem Kind ein sicheren, tiefen Halt (entspricht einem höherem Vierfüßlerstand).

bein

Beim Beobachten sieht man den unermüdlichen Willen der Kinder „alleine“ hoch in den Stand kommen zu wollen. Später lassen sie sich dann erstmal auf den Popo zurück auf die weiche Unterlage fallen!  
Einige Kinder (und dies ist völlig normal) stehen anfangs breit mit gestreckten Beinen, meist auch auf Zehenspitzen da und erscheinen hilflos in einer „motorischen Sackgasse“ zu stecken. Sie haben keine Idee, wie sie aus dieser Position wieder herausfinden sollen ☹.
Die Streckspannung der Beine scheint unüberwindbar zu sein und sie schaffen es nicht über die Kniebeugung zurück zum Kniestand zu kommen. Einige meckern oder weinen sogar wegen ihrer Ausweglosigkeit oder als Folge von mehreren missglückten Versuchen.
Tipp:
Wichtig ist gerade in diesem bewegungsaktiven Alter seinem Kind nicht immer sofort zu helfen, denn nur so lernt es mit seiner eigenen Frustration umzugehen und „motorisch vielfältiger“ zu werden!
Schütze es vor Gefahren / Unfällen und motiviere es jede weitere Motorikstufe selber zu schaffen (motorisches Selbstbewusstsein)!
 
Und so klappt der „Rückweg aus dem Stand“ mit deiner Hilfe:
  • Mache es deinem Kind vor! Runter auf alle Viere, werde dir über die einzelnen Schritte bewusst und demonstriere den natürlichen Weg.
  • Unterstütze dein Kind, indem du die (gespannten) Beinchen im Stand mitbewegst:
  1. Setze dich bitte hinter dein Kind auf den Boden und sichere es mit einer Hand vorne an seiner Brust (dabei hält es sich im Stand mit beiden Händen irgendwo vorne fest).
  2. Mit deiner anderen Hand nimmst du nun ein Füßchen locker hoch (verlagerst somit das Gewicht auf den anderen Fuß (= erste Einbeinstandübung).
  3. Das freie Füßchen wird nun sanft und langsam von dir nach hinten zum Einbeinkniestand geführt – gleichzeitig beugt sich dabei das Standbeinchen. 
  4. Anschließend versucht dein Kind sich wieder mit dem vornestehendem Bein hoch in den Stand zu drücken.
  • Bitte übt immer beide Seiten im Wechsel! So lernt es das richtige Bewegungsmuster aus dem Stand zurück zum Boden. ☺

Hier geht es zu passenden Themen:
Das solltest du über „die Wahrnehmung der Füße“ deines Kindes wissen!
Handling: Wieviel Unterstützung und Förderung braucht mein Kind?

Produkte

Speichern Abbrechen
Hat Dir dieser Beitrag geholfen?
  • Ja
  • Nein
11 hilft diese Antwort
Schreibe einen Kommentar

Dateianhänge
    😄