Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
Tipps vom Physiocoach Meike

Die entspannende, fördernde Seitenlage für dein Baby!

Seit die Aufklärung über die sicherere Schlafposition „die Rückenlage“ allseits bekannt ist, ist zum Glück der plötzliche Kindstod stark rückläufig. Experten empfehlen beim unbeaufsichtigten Nachtschlaf sein Baby im Schlafsack auf dem Rücken liegend zu positionieren.
(s. www.kindergesundheit-info.de : Schlafen im 1. Lebensjahr; Der plötzliche Kindstod)

In der überwiegenden Rückenlage solltest du jedoch auf die Kopfform deines Neugeborenen achten. In der sog. „Fechterstellung“, sieht dein Baby aus wie ein kleiner Fechter und hat trotz der Rückenlage sein Köpfchen auf eine Seite gedreht.
Versuche das Köpfchen vom ersten Tag an immer wechselseitig zu positionieren, damit keine Kopfdeformität entstehen kann! (s. Expertenrat: Kopfverformungen bei Säuglingen)

Physiotherapeutischer Tipp: Zwischendurch Entspannung in der Seitenlage !!!

Seitenlage 1 
Tagsüber, also unter deiner Aufsicht kannst du deinem Baby auch die Seitenlage (zu beiden Seiten wechselnd), z. B. im Kinderwagen oder im erhöhten Laufstall / in der Wiege neben dir liegend, anbieten. Diese Lagerung hat besonders entwicklungsfördernde Vorteile:
  • Es nimmt somit seine beiden Körperseiten wahr (Auflagedruck = Wahrnehmung)
  • Diese Seitenlage hilft beim der Hemmung von Reflexen (vor allem beim sog. „Moro-Reflex“ = Fluchtreflex beim Erschrecken), der die Babys oft im Oberkörper überstrecken lässt. Sie liegen auf der Seite entspannt mit gerundetem Schultergürtel auf und haben die Arme und Hände in ihrem Blickfeld nach vorne abgelegt.
  • Diese Lagerung fördert die Wahrnehmung zur Körpermitte (Symmetrie). In den ersten vier Lebensmonaten erlernt das Neugeborene wichtige, koordinative Leistungen  (Hand-Hand; Hand-Mund zusammen zu bringen) auch in der Rückenlage. Doch in der Seitenlage ist dies einfacher (s. letzter Punkt)!
  • Die stabile Seitenlage ist später eine Zwischenstation im Drehvorgang zur Rücken- und Bauchlage. Das heißt, dass es von Anfang an eine Wahrnehmung für diesen wichtigen Motorikschritt „Drehen“ bekommt.
  • Die regelmäßige Seitenlage fördert eine gute Bewegungsentwicklung, denn sie entspricht dem Bewegungsmuster „Gehen“ (unteres Standbein - oberes angewinkeltes Spielbein /Wechsel bei Seitenwechsel). Man kann sogar erste Gleichgewichtsübungen in wachen Momenten beobachten.
  • Im  Gehirn bilden sich daher schon auf den Seiten liegend neue, wichtige Verknüpfungen für spätere koordinative und geistige Fähigkeiten (re./li. Zusammenspiel).

Für eine sichere Lagerung in der Seitenlage deines Babys:
Ich empfehle dir das Seitenlagerungskissen Cosypad von Babymoov und das Seitenlagerungsset Care von Träumeland. Die Produkte habe ich dir unten nochmal verlinkt.

So unterstützt du weiter den Drehvorgang über die beiden Seiten (ab ca. 3. Monat):

;


seiten    


Fazit:
Die meisten Erwachsenen von uns bevorzugen die Seitenlage im Schlaf oder entspannen sich so am besten. Ähnlich wird es deinem Baby gehen! Bis zum selbstständigen Drehen (ca. 6.Monat) wird es somit optimal zwischendurch positioniert. Gleichzeitig sichert sie deinem Baby eine schöne Kopfform.
Mein Tipp: Achte stets auf die Körpersprache deines Babys, ob es sich wohl fühlt!
Variable Lagerungen in der Neugeborenenphase und gutes Handling für dein Baby vor allem im ersten Lebensjahr sind das A & O für seine späteren motorischen Fähigkeiten (Koordination, Geschicklichkeit und harmonische Bewegungsabläufe).
Das Angebot „entspannende Seitenlage“ tagsüber ist wirklich sehr zu empfehlen!

…deinem Baby zuliebe, Meike  

Hier geht es zu passenden Themen:

Braucht ein Baby ein Kopfkissen: Ja oder Nein??

HANDLING: So solltest du dein Babyhochnehmen und ablegen!!

Produkte

Speichern Abbrechen
Hat Dir dieser Beitrag geholfen?
  • Ja
  • Nein
5 hilft diese Antwort
3 Kommentare
2019-01-21T07:42:25Z
  • Montag, 21.01.2019 um 08:42 Uhr
Hallo, danke für den guten Beitrag. Ich habe immer das Gefühl, dass mein Kind in der Seitenlage ruhiger schläft. Kann ich das auch nachts einmal probieren? 
2019-01-21T10:59:42Z
  • Montag, 21.01.2019 um 11:59 Uhr
Hallo Monimond,


in der Seitenlage entspannen sich die meisten Kinder. Im Kleinkindalter drehen sie sich natürlich von alleine auf die Seiten. Wie im Beitrag geschrieben: Seitdem Experten die Rückenlage für Babys empfehlen, ist die Zahl der plötzlichen Kindstode stark zurück gegangen.

Die Verantwortung für euer Kind tragt alleine ihr! Das sind keine Gebote, sondern Empfehlungen!!

Meine Kinder (vor 18/19 Jahren) habe ich damals sehr häufig auf die Seiten gelagert :-) ! Auch in der Nacht! Besprich das besser auch noch mal mit dem Kinderarzt, wenn dein Baby in der Rückenlage nicht so zur Ruhe kommt. 

"Eltern sein", ist manchmal garnicht so einfach, was!?


Liebe Grüße & gute Nächte, Meike 


2019-01-22T16:50:32Z
  • Dienstag, 22.01.2019 um 17:50 Uhr
Danke für die Informationen. Ich habe zum Stützen immer ein zusammengerolltes Handtuch genommen, das ging auch gut.

Dateianhänge
    😄