Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
mckiki

Kind muss sich bei Autofahrten übergeben

Wir mussten in letzter Zeit häufig längerer Strecken mit dem Auto zurücklegen, um die Verwandschaft zu besuchen. Laura hat eigentlich immer gut durchgehalten, nur zum Ende der Fahrt hin, musste sie sich immer übergeben. Beinahe wie auf Knopfdruck 😳. Wie könnten wir ihr da bloß helfen?
Speichern Abbrechen
4 Kommentare
2018-07-21T07:09:39Z
  • Samstag, 21.07.2018 um 09:09 Uhr
Es gibt Reisunverträglichkeitsmedikamente. Wir haben das selbe Problem mit unserem mittleren Sohn. Längere Fahrten enden immer über der Tüte . Je nach Alter reichen auch mal Kaugummis. Kind vorne sitzen lassen wenn möglich. Und keine Sachen geben Spielzeuge Bücher wo es nach unten schauen muss.
2018-07-23T07:53:56Z
  • Montag, 23.07.2018 um 09:53 Uhr
Hallo Yavitari,


danke für deine Tipps! Weißt du, ob man diese Medikamente auch einem erst 1 1/2 jährigen Kind geben könnte? 

Den Kindersitz vorne anbringen, wäre eine auch eine Möglichkeit. Allerdings muss man auf dem Beifahrersitz dann die Airbagfunktion ausschalten, richtig? 

2018-07-23T08:32:52Z
  • Montag, 23.07.2018 um 10:32 Uhr
Ich hätte auch gesagt: vorne sitzen, aus dem Fenster schauen, am Besten auf den Horizont und Kaugummi kauen. Es gibt auch Akkupressurpunkte am Handgelenk, die helfen.
2018-07-23T08:35:20Z
  • Montag, 23.07.2018 um 10:35 Uhr
Vllt probieren wir das wirklich mal mit dem vorne sitzen aus. Kaugummi kauen kann Laura noch nicht, dafür ist sie leider noch zu klein.

Dateianhänge
    😄