Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
krümelchen86

Filmen bei der Geburt

Ich hab da mal eine Frage an Euch. Findet Ihr es komisch, wenn Euer Partner während der Geburt filmt? Das machen ja scheinbar immer mehr Eltern und ich wollte mal hören, wie hier die Meinung dazu ist. Ich fände es als Erinnerung toll zu haben und ich würde mich auch wirklich gerne mal dabei sehen. Meine Erinnerungen an die erste Geburt sind total verschwommen. Aber irgendwie ist es auch komisch. Oder? 
Speichern Abbrechen
4 Kommentare
2018-06-26T07:34:43Z
  • Dienstag, 26.06.2018 um 09:34 Uhr
Also von mir gibt's zu dem Thema ein ganz klares NEIN! Erstens möchte ich in so einer Situation nicht gefilmt werden und zweitens würde ich mir den Film später auch nicht mehr ansehen wollen. Das ist mir alles viel zu privat. Fotos nach der Geburt sind ok, aber währenddessen soll mein Mann bitte an meiner Seite und nicht zu sehr mit Kameraeinstellungen beschäftigt sein.
2018-06-27T07:11:35Z
  • Mittwoch, 27.06.2018 um 09:11 Uhr
Zu privat? Ich wollte die Aufnahmen nicht jemand anderem zeigen. Gott bewahre! Ansonsten bin ich da vom Gefühl bei Dir. Aber irgendwie wäre es auch spannend. 
2018-06-27T08:26:07Z
  • Mittwoch, 27.06.2018 um 10:26 Uhr
Schön wäre es ja schon, wenn jemand die ersten Sekunden des Kindes auf der Welt aufnehmen würde. Aber ich möchte natürlich auch, dass mein Mann diese Situation miterlebt und nicht mit Filmen abgelenkt ist. 
2018-06-28T07:33:18Z
  • Donnerstag, 28.06.2018 um 09:33 Uhr
Dann muss wohl doch das Filmteam mit. Genau das finde ich auch! Die ersten Minuten noch mal als Video. Daran erinnere ich mich zum Beispiel überhaupt nicht mehr. Ich glaube das fällt auch echt schwer sich da bewusst dran zu erinnern. Eine Geburt ist eben doch viel zu aufregend. 

Dateianhänge
    😄