Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
JennyKemal

Die Geburt

Hallo ihr Lieben,

Ich bin mit meinem ersten Kind schwanger und ich muss sagen ich hab schon etwas Angst / Respekt vor der Geburt. Ich möchte das mein Mann und meine Mama dabei sind. Wie ist es bei euch ?

Lg Jenny
Speichern Abbrechen
9 Kommentare
2018-01-12T12:39:11Z
  • Freitag, 12.01.2018 um 13:39 Uhr
Hey
Hab keine Angst! Denk daran, dass es sooo viele Frauen vor dir geschafft haben. Geh auf keinen Fall mit Angst und total verkrampft an die Sache ran! Ich fand die Geburt natürlich sehr schmerzhaft aber im Nachhinein beneide ich jeden, der diese Momente noch vor sich hat. Die erste Geburt, wenn das Baby einem auf die Brust gelegt wird und der Schmerz abfällt und dann die erste Zeit mit Baby... 😍 ich denke so so gerne an die Geburt zurück! genieß es! Wird alles gut gehen 🙈 wie lange hast du denn noch?
2018-01-15T10:40:11Z
  • Montag, 15.01.2018 um 11:40 Uhr
Hey das ist ja lieb von dir. Vielen lieben Dank für die netten Worte! Meine Freundin hat jetzt vor paar Tagen auch frisch entbunden und sie sagte auch „klar höllische Schmerzen, aber gleichzeitig ihr schönster Tag im Leben“
2018-01-18T20:39:11Z
  • Donnerstag, 18.01.2018 um 21:39 Uhr
Liebe Jenny, dass Du Angst und Respekt vor der Situation hast, ist ganz normal. Aber du kannst das, genauso wie viele Frauen vor Dir, und wenn Das Kind da ist, sind die Schmerzen und Anstrengungen schnell vergessen. Vielleicht sprichst Du auch noch einmal mit Deiner Hebamme über Deine Ängste? Das kann auch helfen. Alles Gute!
2018-01-19T10:11:29Z
  • Freitag, 19.01.2018 um 11:11 Uhr
Hallo Jenny, eine Geburt ist natürlich eine Grenzerfahrung. Aber wenn das Kind da ist, bist du für alles entlohnt. Und deinen Mann und deine Mutter mitzunehmen ist in jedem Fall eine gute Idee! Viel Glück. 
2018-01-19T10:24:17Z
  • Freitag, 19.01.2018 um 11:24 Uhr
Ich danke euch sehr für eure tollen Worte 😘 ihr seit echt lieb
2018-01-23T20:09:58Z
  • Dienstag, 23.01.2018 um 21:09 Uhr
Hallo Jenny, ich habe vor einer Woche meine erste Tochter geboren. Es war wirklich eine lange Geburt und natürlich auch anstrengend. Aber auch wenn es doppelt so lang gedauert hätte und doppelt so anstrengend und schmerzhaft gewesen wäre - ich würde es immer wieder machen. Der Schmerz und die Anstrengung ist sofort vergessen, wenn man das kleine Bündel in Armen hält. Ich bin immer noch total geflasht. Ich wünsche Dir alles gute für die Geburt. Habe keine Angst. Es lohnt sich!
2018-01-24T10:05:24Z
  • Mittwoch, 24.01.2018 um 11:05 Uhr
Hallo
Vielen lieben Dank für deine Worte !
Ich denk halt leider sehr oft negativ :/ und stell mir halt vor das alles schief geht was nur schief gehen kann. Aber ich versuche die Gedanken abzuschütteln und positiv zu denken Danke
2018-02-04T20:31:30Z
  • Sonntag, 04.02.2018 um 21:31 Uhr
Hallo Jenny,
Eine Geburt verläuft meistens ohne Probleme klar gibt es da Ausnahmen.
Wichtig ist das du und dein Mann euch vorher abstimmt, was ist wenn.
Bei mir war die Geburt 4 Wochen zu früh und ich wollte keine Wassergeburt. Tja die wurde es aber bei mir, weil meine Wehen immer weg waren, wenn ich nicht gelaufen oder in der Wanne war. Ich hab an den Tag glaube ich 6 Stunden gebadet aber so ist es halt. Geh positiv an die Sache ran, da die Geburt ein sehr inniger Moment zwischen dir und deinen Mann ist. Wo ich heute meiner Mutti sehr dankbar bin ist, daß nur sie wusste, das ich mit meinem Mann im Krankenhaus war, so hatten wir zeit für uns ohne Anrufe wie "ist der kleine schon da".
2018-02-04T23:22:49Z
  • Montag, 05.02.2018 um 00:22 Uhr
Hallo
Vielen lieben Dank für diese tolle Nachricht
Ich versuche auf jedenfall positiv an die Sache dran zu gehen
Danke Danke Danke

Dateianhänge
    😄