Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
SuperMom

SSW 38: Wehe Wehe

Noch zwei Wochen bis zum Termin. Heißt, die Rakete könnte durchstarten und wir könnten nach kurzer Zeit wieder nach Hause gehen. Ich schwanke zwischen: Ich bin sowas von bereit und großer Panik vor der Geburt und passt jetzt eh alles nicht. 

Unser Erdgeschoss hat sich in eine Baustelle verwandelt, dank Wasserschaden an Ostern. Tapeten ab, Laminat weg, Trockner im Raum, die monoton vor sich hin summen und alles schön warm pusten. Es ist ein Träumchen. Da würde ich auch nicht auf die Welt kommen wollen. Wobei Babys ja angeblich auf diese Geräusche stehen, wie Föhn oder Dunstabzugshaube. Da würde er hier 24 Stunden durchschlafen momentan. 

Jedenfalls waren die Mädels bei der Schwiegermutter und haben vom halben Abriss nichts mitbekommen. Nun stehen überall Kisten rum, auch im Kinderzimmer und damit sie das wieder benutzen können, haben wir am Wochenende hin und her geräumt und alles so wohnlich wie möglich gemacht. Das rächte sich abends bzw. nachts mit gemeinen Vorwehen, Senkwehen, wilden Wehen, wie auch immer das heißt. Braucht man ja nun wirklich nicht. Ich dachte zwischenzeitlich, dass es vielleicht einfach mal los geht, aber ich glaube mein Körper hat einfach nur signalisiert: So nicht Fräulein. Das ging 3 Nächte so und ist zum Glück wieder vorbei. Ich war tagsüber nämlich kaum noch lebensfähig, weil viel zu müde, schlecht gelaunt und genervt von der Baustellen Situation. 

Ich dachte ja auch, dass es ein guter Zeitpunkt sei, wenn die Mädels nicht da sind, mal auf die Welt zu kommen, weil wir ja niemanden "weg organisieren" müssen. Aber sah das Baby wohl anders. Oder ich. Keine Ahnung. Jetzt grüble ich, wann es denn mal passen würde zwischen Baustelle und Ferienkind zu Hause auch noch ein Kind zu bekommen und überlege, wie wir das alles so organisieren, aber wie sich schon bei den anderen Geburten zeigte, passt es am Ende irgendwie alles. Ich versuche also entspannt zu bleiben und tatsächlich auch einfach mal nur aufs Sofa zu sabbern und nichts zu tun. Immerhin finde ich spazieren gehen mittlerweile so fürchterlich anstrengend, dass ich auf große Berlin Touren oder Ausflüge eh keine Lust habe und mich dann tatsächlich lieber ausruhe oder alles mit dem Rad erledige. Das macht immer noch Spaß und ist weniger anstrengend als laufen. Ging euch das auch so?

Ob wir uns nächste Woche wieder zu einem Update lesen? Ich befürchte es fast. 

Eure Super Mom Jette

Speichern Abbrechen
Hat Dir dieser Beitrag geholfen?
  • Ja
  • Nein
4 hilft diese Antwort
1 Kommentar
2019-07-17T08:26:15Z
  • Mittwoch, 17.07.2019 um 10:26 Uhr
Schöner Beitrag 👍👍. Ich drücke dir Daumen dass die Rakete nächste Woche endlich da ist! 🚀 Bei uns dauert es noch knapp 2 Monate 😩

Dateianhänge
    😄