Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
Frau Raufuss

Schwangerschaftsupdate Woche 37 - Ich mag nicht mehr….

Ich habe keine Lust mehr. Also ernsthaft, kennt ihr doch oder? Ich schlafe schlecht, überall zwickt und zwackt es und ich möchte einfach endlich meinen Sohn kennenlernen. Ja, ich weiss: eine Schwangerschaft dauert nunmal 40 Wochen aber irgendwann ist die Luft einfach raus. Die Nerven liegen blank und ich kann mir kaum vorstellen, noch 3 Wochen weiter schwanger zu sein. Meine Hosen kneifen, ich hab grässliche Laune und dieses Abwarten… Also tief einatmen und weitermachen, mein Opa hat immer gesagt: Bange machen, gibt’s nicht. Schlechte Laune auch nicht.

Tipps für die letzten Woche habe ich viele bekommen: Anträge vorher schonmal ausfüllen, die ruhige Zeit für schöne Dinge ausnutzen, nochmal Essen gehen, zum Frisör gehen und ganz entspannt auf dem Sofa rumliegen. Das mit dem Sofa ist mein Pro-Tipp der Woche: nirgends ist es schöner.

So allmählich lasse ich die ganze Schwangerschaft Revue passieren und wieder mal wird mir bewusst, dass wir ein richtiges Baby bekommen werden. Eine Mischung aus meinem Mann und mir, einen Bruder für das große Mädchen und ein Familienmitglied mehr. Noch im Frühjahr hätte ich nicht gedacht, dass wir an Weihnachten eventuell zu viert sein werden. Anders, als Paare, die wirklich lange am Kinderwunsch arbeiten, hatten wir in dieser Sache großes Glück und wissen das auch sehr zu schätzen. Ich bin unglaublich dankbar, dass ich schon ein gesundes Kind zur Welt gebracht habe und mich nie mit den Themen Fehlgeburt und ungewollter Kinderlosigkeit beschäftigen musste. Wie schwer das ist, mag ich mir kaum vorstellen und kann mich auch in keinster Weise in diese Gefühlslage versetzen. Ja, es ist ein Privileg und das weiss ich sehr zu schätzen. In den schlimmen Nächten mit meiner großen Tochter habe ich immer versucht, genau diesen Gedanken im Kopf zu haben. Denn dann ist man aufeinmal wieder gerne wach und macht die Nacht zum Tag. Vielleicht kann auch euch dieser Satz nach schlaflosen Nächten helfen. Eine Freundin, die leider schon viel zu lange auf ein Baby wartet, hat nach einer meiner Hormon-Wein-Attacken mit traurigen Augen gesagt, dass sie gerne tauschen würde. Und da wurde es mir wieder bewusst: das hier ist ein Geschenk, das wohl größte und schönste auf der Welt.

Zurück zum Raufusschen-Wahnsinn: alles ist gepackt, nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt in der letzten Woche habe ich noch ein paar Müsliriegel für die Zeit im Kreißsaal dazu gepackt. Wir sind startklar. Der Mann hat Urlaub und ist somit jederzeit verfügbar. Das große Kind spekuliert darauf, dass der kleine Bruder an meinem Geburtstag geboren wird uns ganz langsam fragen die ersten Freunde, ob das Baby denn schon da wäre. Ist es nicht, gerade tritt es nämlich und möchte, dass ich mich anders hinsetze…

Habt eine tolle Woche und genießt den Weihnachtstrubel!
frauraufuss

Was bisher bei mir geschah:
Update Woche 30 – Hallo Wehen??
Schwangerschaftsupdate Woche 33 – Fehlt noch was?


Speichern Abbrechen
Hat Dir dieser Beitrag geholfen?
  • Ja
  • Nein
10 hilft diese Antwort
Schreibe einen Kommentar

Dateianhänge
    😄