Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
SuperMom

Schwangerschaftsupdate: Halbzeit!

Hallöchen 21. Woche und somit Halbzeit. 20 Wochen schwanger. Verrückt verrückt. Wo ist nur die Zeit geblieben? Wenn die zweite Hälfte auch so schnell vergeht, halte ich quasi übermorgen das Baby im Arm. Herrje. Daher sind wir im Haus gerade fleißig mit Umbau beschäftigt. Nicht, dass ein Baby ein eigenes Zimmer bräuchte, aber unsere Jüngste, die jetzt noch im Schlafzimmer bei uns schläft in ihrem Bett, zieht dann zu ihrer Schwester, die Älteste bekommt ein eigenes Zimmer. Dafür müssen wir aber ein wenig umräumen und neue Möbel holen. Macht auch Spaß, aber ich merke abends dann doch, dass ich schwanger bin und nicht so kann wie ich immer will.

Die Rakete wird dann im gleichen Gitterbett schlafen, in dem schon alle drei Schwestern schliefen. Ich mag das sehr. Wir haben eine Seite des Gitterbettes entfernt und neben unser Bett gestellt. Irgendwann mit ca. 2 Jahren sind sie dann immer ausgezogen in ihr eigenes Zimmer. Uns hat das nie gestört, da wir unser Bett ja trotzdem für uns hatten. Naja, bis die restliche Bande dann nachts rüber wandert. Wer kennt es nicht. Habt ihr auch ein Möbelstück oder Kleidung, die von Kind zu Kind weiter gegeben wurde? Das Gitterbett begleitet uns nun schon 8 Jahre und wird es tun, bis die Rakete aus unserem Schlafzimmer auszieht. Oh man, ich weiß jetzt schon, mit wieviel Wehmut ich das Bett dann weggeben werde.

Ansonsten steht nichts Aufregendes an, erst nächste Woche gehe ich zum zweiten großen Ultraschall und zur Feindiagnostik. Ich freu mich schon drauf. Es ist einfach immer wieder faszinierend, was da im Bauch so los ist. Die Rakete ist eher ein ruhiger Zeitgenosse. Von außen sieht man die Bewegungen kaum, dafür merke ich ihn immer deutlicher. Vor allem die Blase scheint sein liebstes Spielzeug zu sein. Da hüpft und boxt er gemütlich drauf rum, habe ich das Gefühl.

Neben dem wachsenden Bauch geht es mir weiterhin wunderbar. Keinerlei Beschwerden und ich genieße das sehr. Ich weiß ja, wie anstrengend die letzten Wochen werden können. Aber ich habe schon ein wenig vorgesorgt: Sexy Stützstrümpfe sind bestellt, ein Mittel gegen Sodbrennen liegt auch bereit. Wusstet ihr, dass ihr euch maßgeschneiderte Stützstrümpfe auf Rezept holen könnt bei eurer Frauenärztin? Ich finde zwar, dass es eine Qual ist, sie anzuziehen, aber sie lindern ganz wunderbar das Gefühl der schweren Beine. Auch wurde mir von einer befreundeten Hebamme empfohlen mir einen Bauchgurt zu holen. Der stützt den größer werdenden Bauch und kann so Rückenschmerzen lindern. Die Auswahl ist ja riesig, am besten ist es wohl, sich hier mal beraten zu lassen.

Ihr seht, die Schwangerschaft rennt munter voran, ohne dass sie mir groß auffällt, wenn nicht der Bauch wäre oder die schnelle Atemlosigkeit. Meine Güte schnaufe ich, wenn ich im Haus zwei Etagen hoch gelaufen bin oder beim Spaziergang noch rede. Nun ja. Geht ja auch vorbei. Ich muss mich einfach manchmal etwas bremsen. Ich tendiere dazu, sehr schnell zu laufen und bin dann schnell außer Puste. Aber der Körper zeigt einem ja ganz wunderbar, was noch geht und was nicht.

Ich hoffe, allen Mitschwangeren geht es gut und ihr kämpft nicht allzu sehr mit Begleiterscheinungen. Ansonsten teilt gern eure Tipps. Wir lesen uns nächste Woche.

Eure Super Mom Jette

Speichern Abbrechen
Hat Dir dieser Beitrag geholfen?
  • Ja
  • Nein
4 hilft diese Antwort
Schreibe einen Kommentar

Dateianhänge
    😄