Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
SuperMom

Ich bin zu süß- Wieviel Vorsorge in der Schwangerschaft ist nötig?

Diese Woche stand der kleine Zuckertest an und ich bin knapp durchgefallen. Theoretisch müsste man diesen überhaupt nicht machen. Lässt man sich die gesamte Schwangerschaft von der Hebamme betreuen und nimmt nur die drei großen Ultraschall Untersuchungen wahr, macht man diesen Test nicht. Es sei denn, etwas wäre auffällig. Ich hätte also nach dem Test sagen können, nein danke, keine weiteren Untersuchungen. 

Nun ja, ich habe mir natürlich wieder ein schlechtes Gewissen einreden lassen und saß eine Woche später beim großen Test. Das Trinken an sich stört mich nicht wirklich, es schmeckt mir sogar halbwegs. Aber dann mit Hunger und verklebtem Bauch zwei Stunden da sitzen, ist doch etwas gemein. Zwar hatte ich die Hoffnung, wie beim ersten und dritten Kind, den großen Test zu bestehen, aber es traf mich nun ein zweites Mal, die Werte sind nicht gut.

Nun ist es immer noch meine Entscheidung, was ich tue. Bei der zweiten Schwangerschaft wurde ich ans Krankenhaus überwiesen und sofort "Schwangerschaftsdiabetes" notiert. Damit ist man in einer Kontrolle-Mühle, die ich als unmöglich empfand. Jedes Mal wurde auf mich eingeredet, ob ich etwa ein dickes Baby haben wolle, mir wurde ein schlechtes Gewissen gemacht, ständig musste ich zur Kontrolle. Dabei war nach Einhalten der Diät jeder Wert super. Es gab keinerlei Anstoß mich so zu behandeln und mir solche Ängste zu machen. Das Baby war dann mit 3100g auch das Leichteste und kerngesund. 

Ein schlechter Zuckertest endet also nicht zwangsläufig in Schwangerschaftsdiabetes oder täglichem Spritzen. Oft ist es einfach sehr viel Panikmache und in meinem Fall eine Zeit voller Sorge.Bei der Schwester und Ärztin gingen nun natürlich sämtliche Alarmglocken an und ich solle mich doch sofort in der Klinik zur Beratung vorstellen. Dagegen wehrte ich mich aber doch und die beiden hatten wohl überhaupt nicht damit gerechnet, dass jemand auch mal "Nein" sagt. 

Der Kompromiss ist nun, ich gehe zu einem niedergelassenen Diabetologen und lasse mich einmal dort beraten. Dann sehe ich weiter. Natürlich ist mir nicht daran gelegen, mir oder meinem Kind zu schaden, ich will nur diesem Irrsinn etwas entgegen steuern. Steht in der Akte nämlich "Schwangerschaftsdiabetes" ist es auch nicht möglich, ambulant zu entbinden, man muss dann mindestens 12h im Krankenhaus bleiben und die Blutwerte des Babys überwachen lassen. Das ist Routine, auch wenn alle Werte nach der Ernährungsumstellung top sind. Man muss sich darüber nur im Klaren sein und ich rede hier ganz allein von meinen Erfahrungen und meiner Schwangerschaft. Ob und wie stark man sich in einer Schwangerschaft untersuchen lässt, ist natürlich höchst individuell und vom jeweiligen Sicherheitsbedürfnis abhängig. 

Dass man aber im Krankenhaus bleibt, obwohl man nach der richtigen Ernährung gar keinen Zucker mehr hat, ist so ein Ding, was ich nicht verstehe. Dann könnte man auch jede Frau da behalten, die durch den kleinen Test durchgefallen ist, man weiß ja schließlich nie. Vorsorge finde ich gut und wichtig. Aber in Maßen und ohne die Schwangere nur zu verunsichern. Als ich übrigens sagte, dass ich kein CTG schreiben lasse bis zum Termin, brach in der Praxis gleich der nächste Begeisterungssturm aus. Aber auch das ist keine Pflicht und ehrlich gesagt, hat mich das CTG nur genervt und das Baby auch. 

Erzählt mal, nehmt ihr alle Vorsorgetermine wahr? Lasst ihr euch nur von der Hebamme betreuen oder sagt ihr bei einigen Untersuchungen, dass ihr diese nicht möchtet?

Ich halte euch auf dem Laufenden, was die Beratung so bringt. Und esse aus Trotz bis dahin trotzdem ab und zu noch ein Schoki-Ei. Das ist nämlich alles bald verboten. Menno.

Süße Grüße,

Eure Super Mom Jette

Mehr Geschichten rund um meinen Alltag mit (noch) drei Kindern, könnt ihr auch immer auf dem Blog nachlesen: 

Speichern Abbrechen
Hat Dir dieser Beitrag geholfen?
  • Ja
  • Nein
14 hilft diese Antwort
Schreibe einen Kommentar

Dateianhänge
    😄