Unsere Webseite verwendet Cookies. Wenn Du auf unserer Webseite weitersurfst, stimmst Du dieser Verwendung zu.   Mehr erfahren...
Zustimmen
Tipps vom Hebammennetzwerk

Hilfsangebote von Familienmitgliedern und Freunden

Es ist eine gute Idee, wenn du dir Hilfsangebote von Familienmitgliedern oder Freunden als Geschenk wünscht. Immer gut ankommen zum Beispiel:

  • Essen bringen lassen
  • Wäschekorb im Wochenbett zum Waschen abgeben
  • Einkäufe erledigt zu bekommen

Es hat sich bewährt, schon gegen Ende der Schwangerschaft den Vorratsschrank aufzufüllen und - wenn Platz in der Gefriertruhe ist - Mahlzeiten vorzukochen und einzufrieren. Du wirst dankbar sein, im Wochenbett darauf zurückgreifen zu können und nicht jeden Tag kochen zu müssen. Gerade bei Alleinerziehenden oder bei fehlendem Urlaub des Partners ist es sinnvoll, über eine Haushaltshilfe, Elternzeit- oder Wochenbett-Helfer (Familie, Freunde) nachzudenken und diese schon in der Schwangerschaft zu organisieren.

Speichern Abbrechen
Hat Dir dieser Beitrag geholfen?
  • Ja
  • Nein
1 hilft diese Antwort
2 Kommentare
2018-04-03T07:41:17Z
  • Dienstag, 03.04.2018 um 09:41 Uhr
Das habe ich bei meiner Tochter gemacht und es ist wirklich eine tolle Hilfe. Meine Freundinnen haben mir jeden Tag Essen vorbei gebracht. 

2018-04-03T07:44:14Z
  • Dienstag, 03.04.2018 um 09:44 Uhr
Ich kann auch nur immer wieder betonen, wie wichtig es ist, dass man in den ersten Wochen nach der Geburt Hilfe hat. Selbst wenn man sich als frischgebackene Mama körperlich gut fühlen sollte, überschätzt man sich selbst und seine Kapazitäten gern.
Ich war jedenfalls sehr froh über jedes Gericht und jede Wäscheladung die meine Verwandtschaft für mich übernommen hat

Dateianhänge
    😄